ich erwarte Babies!

meine süße Youth CH DE*graça da Diva-Doll ao luar de beira mar wird zum ersten Mal Mama. Ihre Babies werden mit Spannung und Freude Mitte Mai 2020 erwartet!

mein Kater Georgi wird im Netz vermarktet!

Mit Entsetzen bekam ich von einer Züchterfreundin den Hinweis auf folgende Seite:

http://m.kleinanzeigen.ebay.de/s-anzeige/lieber-ragdoll-nosso-georginho-czar-de-beira-mar-in-seal-bicolour/83346606. Die Anzeige wurde schnell offline gestellt, nachdem ich die Darstellung auf meiner hp veröffentlicht haben. Danach war die Anzeige hier zu finden: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/lieber-ragdoll-nosso-georginho-czar-de-beira-mar-in-seal-bicolour/84725852-136-3252

Die Besitzerin, die den Buben von mir bekommen hat, wollte ihre Zucht einstellen; den Kater abgeben. Bisher hat sie alle Katzen nur kastriert abgegeben. Mit Schrecken musste ich jetzt feststellen, dass sie offensichtlich bei Georgi von ihrem üblichen Vorgehen abgewichen ist; über Gründe möchte ich nicht nachdenken und diese auch hier nicht diskuttieren; sie liegen aber klar auf der Hand. Nunmehr wird der Bub angeboten, gegen geringfügige Deckgebühr, alles decken, was kommt. Es spiel keine Rolle, ob Hauskatze, andere Rassekatze. Ich darf folgendes Zitat abdrucken (ich weise darauf hin, dass es sich um ein ZITAT handelt, für den Inhalt sowie des "überaus guten Deutsches" ist der Verfasser verantwortlich)

"…Ja bei der Vorbesitzerin hat er auch schon Maine Coons gedeckt soll eine tolle Mischung sein, werden aufjedenfall große Miezen, was haben Sie denn für eine also Farbe ,Fellänge?…"

Anerkennung durch das VetAmt

Ich habe die Abnahme und Anerkennung durch das Veterinäramt Hildesheim beantragt. Die cattery de beira mar wurde danach offiziell abgenommen und anerkannt und mir die entsprechende Sachkunde bescheinigt! Eine Bescheinigung gem. § 11 TierschutzG liegt uns vor.

(Es erübrigt sich nunmehr, zu meinen, man könne mich beim VetAmt anprangern…..)

Chester gehört nun endlich mir!

Nach langer Zeit war es mir endlich geglückt, das Eigentum an Chester zu erlangen. Chester kamkeineswegs unentgeltlich zu mir, sondern wurde gegen Kaufpreis übernommen, der Kaufvertrag war abgeschlossen und die Kaufpreiszahlung war schon im Vorfeld erfolgt, nur wurden mir die dazugehörigen Stammbaumpapiere von Chesters ehemaligem Halter nicht ausgehändigt, weil diese sich noch im Eigentum einer dritten Person befanden; diese hatte die Stammbaumpapiere zur Sicherung ihrer eigenen Forderung gegen den ehemaligen Halter zurück behalten. Durch anwaltliche Hilfe konnte die Sache nun endlich geregelt werden. Die dritte Person hat mir die Stammbaumpapiere übergeben, nachdem ich diese Schulden zusätzlich noch übernommen und beglichen habe. Damit ist auf Grund eines Vergleiches jeglicher weiterer Anspruch des ehemaligen Halters auf Bedeckung durch Chester hinfällig geworden ist; Ansprüche auf Bedeckungenbestehen nicht mehr! Egal, was der ehemalige Halter für Unrichtigkeiten verbreitet.

Chester steht (und wird dies auch nicht in der Zukunft) damit für keinerlei Fremdbedeckungen zur Verfügung; Chester ist ausschließlich der Vater der "de beira mar"-Babies.